Social projects

divina art unterstützt ausgewählte Sozialprojekte

Krebshilfe WienSozialprojekt Krebshilfe Wien
Die Krebshilfe Wien ladet herzlich zu der Spendenveranstaltung für das Projekt „Mama/Papa hat Krebs“ am Adventmarkt am Karlsplatz ein! Am Samstag, den 26. November 2016 ab 14.00 Uhr werden Sie von der Moderatorin und Organisatorin Sharon-Talissa Vielgrader durch den Nachmittag geführt. Unterstützt wird sie auf der Bühne von den Musikern Elly V, Moni Rose und René Kraga. Im Vordergrund stehen natürlich die Einnahmen für das Projekt.

Freuen Sie sich auf einen musikalischen und ereignisreichen Spendennachmittag mit der Krebshilfe Wien!

GLOBAL 2000
„30 Jahre Tschernobyl – Sicher ist nur das Risiko“

30 Jahre sind seit der Atomkatastrophe in Tschernobyl vergangen, mit Folgen die bis heute spürbar sind. Dennoch arbeitet die Atomlobby weiterhin an der Planung und dem Bau neuer Atomkraftwerke. Bis heute sind die Auswirkungen noch deutlich spürbar. Doch was ist damals passiert? Und wie konnte es so weit kommen? In der Ausstellung „30 Jahre Tschernobyl“ werden die Ereignisse mit einer eindrucksvollen Fotoserie und Informationstexten nacherzählt. Ergänzt wird die Fotoserie durch Eindrücke aus dem GLOBAL 2000 Sozialprojekt „Tschernobyl-Kinder“, das den jüngsten Opfern von Tschernobyl hilft. In diesem Workshop werden interaktiv Grundlagen zum Thema Radioaktivität und Hintergründe zur nuklearen Katastrophe in Tschernobyl sowie deren Auswirkungen erarbeitet und das Projekt Tschernobyl-Kinder vorgestellt.
Wann: vormittags, nach Terminvereinbarung
Zielgruppe: Schulklassen mit SchülerInnen zwischen 13-18 Jahren

Zum Thema „Fit für Natur“ werden neben der Ausstellung „30 Jahre Tschernobyl“ zahlreiche Themenworkshops für Kinder und Erwachsene wie „Foodwaste“ in Kooperation mit Global 2000 oder „tierfreundlicher Garten“ angeboten.

Workshop „Foodwaste“ von Global 2000, 1h
„Food Waste – Essen für den Müll?“ – Wusstest du, dass weltweit ein Drittel aller Lebensmittel im Müll landen? Oder, dass WienerInnen im Durchschnitt Lebensmittel im Wert von 300-400 € pro Person und Jahr wegwerfen? Besonders zur Weihnachtszeit werden große Mengen an Lebensmitteln gekauft und es wird viel gegessen. Doch oft ist es so viel, dass ein Teil davon im Müll landet. Supermärkte werfen kostbare Lebensmittel weg und Landwirte können zu kleine, zu große oder unförmige Erdäpfel nicht verkaufen. Im Workshop „Food Waste“ gehen wir dieser immensen Ressourcenverschwendung spielerisch und kreativ auf den Grund und lernen einige Handlungsmöglichkeiten in diesem Bereich kennen.
Info: miriam.bahn@global2000.at
Anmeldung: claulie@gmx.at
0676/ 4951280

Workshop „Tierfreundlicher Garten“ 1h
Info und Anmeldung:
claulie@gmx.at
0676/ 4951280

GLOBAL 2000 verpackt auch wieder Ihre Geschenke in liebevoller Handarbeit. Ihre Spenden für die professionelle Verpackung gehen an GLOBAL 2000 und den Verein Kind-Familie-Umwelt.

www.global2000.at

Verein Kind-Familie-Umwelt
Der Verein „Kind-Familie-Umwelt“ fördert psychisch und physisch in Not geratene Kinder und Jugendliche, indem er finanzielle Mittel für Psychotherapie, psychologische Behandlung und Beratung zur Verfügung stellt. Dies geschieht auf unbürokratischem Weg, in Notfällen innerhalb kürzester Zeit.

Samstag, den 10.12. ab 14 Uhr findet auf der Bühne ein musikalisches Programm unterstützt durch Alb Bora statt. Im europäischen Istanbul geboren, im anatolischen Ankara und im orientalischen Bagdad aufgewachsen, fand Musiker Alp Bora 1998 seine wahre Heimat in Wien. Mit Fischerliedern, Kreistänzen, Schlaf- oder Liebesliedern, begeistert Alp Bora Menschen aus der ganzen Welt. Oft wird es auch fetzig, wenn Hirtenmelodien sich mit Tanzmusik und Festklängen mischen.

Am Kunsthandwerksmarkt können sich Interessierte über die vielen Aktivitäten des Vereins und Spendenmöglichkeiten informieren. Dabei können Sie sich Geschenke und Mitbringsel am Verpackungsstand von divina art schön verpacken lassen – gegen freiwillige Spenden! Der Gesamterlös wird direkt ohne Abzug in Therapiesitzungen mit Kindern umgewandelt.

Weitere Informationen unter www.kind-familie-umwelt.at

divina artKunsthandwerkerInnen für KunsthandwerkerInnen
Die meisten KunsthandwerkerInnen sind Ein-Personen-Unternehmen, die ausschließlich von der eigenen Arbeitsleistung leben. Ein längerer Ausfall durch Krankheit oder Betreuungspflichten kann Existenz bedrohend sein.

divina art unterstützt Mitglieder, die unverschuldet in Not geraten.

Wiener Rotes KreuzWiener Rotes Kreuz unterstützt Kunstmarkt am Karlsplatz
Der Kunstmarkt am Karlsplatz und das Wiener Rote Kreuz sind seit Jahren ein eingespieltes Team. Als verlässlicher Partner übernimmt das Wiener Rote Kreuz am Kunstmarkt am Karlsplatz die sanitätsdienstliche Versorgung an den stark frequentierten Wochenenden. „Wir freuen uns darauf, nicht nur für die Sicherheit der Gäste zu sorgen, sondern auch heuer wieder mit einem eigenen Stand ein Teil der Marktfamilie sein zu können“, sagt Johannes Friedl, Leiter der Sanitätsdienste im Wiener Roten Kreuz. „In einem Gemeinschaftsprojekt haben Mitglieder der Rotkreuz-Familie für unseren Stand Kunsthandwerk geschaffen. Jung & Alt, in Wien geboren & gerade erst angekommen – alle gemeinsam getreu unserem Leitsatz: Aus Liebe zum Menschen.“

www.wrk.at |  www.facebook.com/wienerroteskreuz

Licht ins DunkelDer „Ö1 Wunschstand“ zugunsten „Licht ins Dunkel“ – Wunsch & Punsch für den guten Zweck
In diesem Jahr wird der Informations- und Kultursender Ö1 zum ersten Mal während der gesamten Adventzeit mit dem „Ö1 Wunschstand“ (nahe der U-Bahn-Station Karlsplatz) am Kunstadventmarkt Karlsplatz vertreten sein.

Unter dem Motto „Wünschen hilft“ können BesucherInnen dort gegen eine Spende für „Licht ins Dunkel“ einen Musikwunsch an Ö1 abgeben. Diese Wünsche werden je nach Umfang und Genre am „Heiligen Abend“ in Ö1 erfüllt. Außerdem können Sie gegen eine Spende Bücher aus den Ö1 Redaktionen erwerben und an einzelnen Tagen bekannte Ö1 MitarbeiterInnen persönlich beim Ö1 Wunschstand kennen lernen.

Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich gesorgt, der Reinerlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken fließt ebenfalls an „Licht ins Dunkel“.

www.lichtinsdunkel.ORF.at
http://oe1.ORF.at