Peter Leidl


TISCHKULTUR

Ich lebe in Ternberg und arbeite seit 1986 mit dem Werkstoff Ton. Die Gefäße werden frei auf der Töpferscheibe gedreht und mit eigenen Glasuren bei 1240° auf Steinzeug gebrannt. Dadurch entsteht ein harter, wasserdichter Scherben.
Wenn Sie Keramik weiterschenken, können Sie gleich drei Mal Freude bereiten.
1. Die beschenkte Person freut sich über die Keramik.
2. Die schenkende Person freut sich über die Freude der beschenkten Person.
3. Ich habe Freude beim Anfertigen der Gefäße – und natürlich, wenn ich sie verkaufen und davon leben kann.



Weitere KunsthandwerkerInnen Element Keramik