Musik


24.11. The Untouchables

16 Uhr auf der Bühne

Eröffnung 25 Jahre Adventmarkt am Karlsplatz mit Untouchables

Seit 1986 stehen sie gemeinsam auf der Bühne und ihre Spielfreude ist nach wie vor ungebrochen – und das nach ca. 2.000 Liveauftritten und etlichen TV- und Radiosendungen.

Auch im Jahr 2018 zeigen sich die 5 Unbestechlichen nach wie vor in Bestform und so eröffnen sie auch bereits zum 8. Mal in Folge den Adventmarkt vor der Karlskirche.

29.11. Madame Baheux

16 Uhr auf der Bühne

«Frauen-Power» pur. Das serbisch-bosnisch-bulgarisch-österreichische Quartett bringt etwas Neues auf die Bühne, das mitreißt, verführt, zum Lachen reizt, in Hirn, Herz und Beine geht. Vier Stimmen, vierzehn Saiten, zwei Bögen plus Percussion und Drums.

30.11. Binder & Krieglstein

16 Uhr auf der Bühne

Dahinter versteckt sich der Grazer Mastermind und Tausendsassa Rainer Binder-Krieglstein. Er ist musikalisch nicht ganz einfach einzuordnen. Er selbst beschreibt seine Hits wie Piraten oder Alles verloren als „Techno-Reggea-Humptata“.

1.12. Who Man Dog

16 Uhr auf der Bühne

Erdige Marimbaklänge, spacige Vibraphonsounds, ein engelhaftes Glockenspiel von Raphael Meinhart, treibende Beats von Jörg Haberl und donnernde Basslinien von Stefan Padinger sind das Fundament für Vesna Petković's kraftvolle Stimme, die dem Ganzen die Krone aufsetzt.

5.12. Moša Šišic

16 Uhr auf der Bühne

Als Meister der Violine hat er seinen eigenen Stil entwickelt, der sich von der Romamusik ableitet. Gleichzeitig sind auch Einflüsse aus der Welt des Orients und des Balkans „Gipsy-Worldmusik” in seiner Musik zu entdecken. Er führt uns humorvoll durch seine musikalische Welt.

6.12. mitAnanda

16 Uhr auf der Bühne

Wehmütige Flötenklänge treffen auf das schrille Kreischen eines Aquaphons, erdige Bass-Sounds vermischen sich mit heißen Djembe Rhythmen und rasenden Saxophonlinien, all das zeichnet die Musik der Gruppe mitAnanda, gespielt auf über 20 Instrumenten, aus.

7.12. MoZuluArt

16 Uhr auf der Bühne

Die 4 Musiker Ramadu, Vusa Mkhaya, Blessings Nkomo und Roland Guggenbichler traten erstmals bei einer Feier zum 10. Jahrestag des Endes des südafrikanischen Apartheid-Regimes auf. Mittlerweile haben sie einen eigenen musikalischen Kosmos erschaffen.

Foto: D. Lipovic

8.12. Songs for a Wintersmile

16 Uhr auf der Bühne

Charity Konzert des Vereins Kind-Familie-Umwelt für einen Kindertherapieplatz

9.12. Firefly Club

16 Uhr auf der Bühne

Der Verein Firefly Club bildet Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung zu professionellen DJs aus und kümmert sich um die Vermittlung der ausgebildeten DJs an öffentliche und private Veranstaltungen.

12.12. Hary Wetterstein und TschiRich

16 Uhr auf der Bühne

Loops und Grooves auf außergewöhnlichen und selbstgebauten Instrumenten wie Sitarre, ZwitscheridooCello, Trichtergeige und eSarod. Mit Oberton, Unterton und Grundton
gespickte Psychedelisch-Phantastische-Kunst-Musik.

13.12. Die Frei Atmen & Tanzen Band feat. Uptown Monotones & Conrado Molina

16 Uhr auf der Bühne

Weil der Augenblick zählt lassen die Mitglieder der Frei Atmen & Tanzen Band Ihre Musik einfach passieren. Was dabei entsteht sind Rhythmen und Melodien voller Energie und Freude. Der Funke springt über und gibt dem Stillstand keine Chance.
The Uptown Monotones und Conrado Molina heizen ein, der grenzgeniale Mario Pall spielt Didgeridoo, die Band mit Paul Schwarzl, Cisco Puma und Lukas Mimlich webt den Sound-Teppich auf dem sich die musikalische Reise abspielt.

14.12. Wiener Tschuschenkapelle

16 Uhr auf der Bühne

Die beliebte Balkanformation um Slavko Ninić mit ihrem 15. Album lässt sich in keine Schublade stecken. Unter dem kühnen Titel „Die Patriotischen“ bringen sie Lieder aus ihrem vielfältigen Repertoire -unverwechselbar und typisch Tschuschenkapelle.

15.12. Broadlahn

16 Uhr auf der Bühne

Sie machen Weltmusik, urbane Volksmusik, jazzige Landler und erzählen von den unmerklichen aber alles bestimmenden Dingen und Gefühlen. Mit ihrem unverwechselbaren Sound werden Broadlahn nicht zu Unrecht meist an erster Stelle als Vorreiter der „Neuen Volksmusik“ genannt.

19.12. Monika Stadler und Stefan Heckel

16 Uhr auf der Bühne

Gegensätze ziehen sich an, das beweisen die beiden renommierten Interpreten und Komponisten auf Ihren zwei äußerst unterschiedlichen Instrumenten. Ihre Interpretationen alter Musik lassen die Harfe und das Akkordeon in ihren Traumfarben klingen.

20.12. Harri Stojka & Band

16 Uhr auf der Bühne

Gipsy Jazz als europäische Antwort auf den amerikanischen Jazz interpretiert von einem der bedeutendsten österreichischen Jazz-Musiker der Gegenwart, Harri Stojka. Ein pausenloser Wechsel von Liebe, Trauer und Glückseligkeit.
Musik, die trotz Raffinesse leicht zugänglich ist.

21.12. VENTO SUL

16 und 19 Uhr auf der Bühne

VENTO SULs Basis des musikalischen Repertoires ist eine Mischung aus Reggae-Rhythmen aus Bahia und dem Nordosten (Ilê Aiyê) sowie Funk-Grooves der "Neue-Ära-Blocos" Timbalada und Monobloco. Die vielfältigen Persönlichkeiten der Gruppe kreieren den Sound, der sich durch eine Fusion aus Samba mit Ragga-, Reggae- und Funkelementen auszeichnet.

Fotos von den Künstlern zur Verfügung gestellt